Schlagwort-Archive: Bochum

0161 Joseph Rohde

Bildquelle: Heiko Hungerige

Adressat:
Herrn
Joseph Rohde
Laer Kr./Bochum
Wittener Straße 54

Beschriftung Rückseite:
Liebe Eltern
ich senden euch einen /
besten Gruß als Soldat /
Bleib immer recht gesund /
habet nur viele Freude (?) /
das ihr Sohn wieder nach /
Hauße komt. Mit Gruß /
_____ _____

Anmerkungen:
1) Tagesstempel vom 15.02.1917, Crefeld-Bockum
2) Feldpostkarte, Kunstanstalt Willy Brosius, St. Tönnis b. Crefeld

Text: Heiko Hungerige

Weitere Karten zu Joseph Rohde hier.

0160 Joseph Rohde

Bildquelle: Heiko Hungerige

Adressat:
Herrn
Joseph Rohde
Laer Kr./Bochum
Wittener Str. 54

Beschriftung Rückseite:
Ich will euch kurz mith- /
eilen das Joseph die ersten /
Tage heim komt er freut /
sich sehr ich habe ihm ein /
Bild von gegeben er eins von /
seinen Gruß Josef Gante [?]

Anmerkungen:
1) Tagesstempel vom 15.02.1917, Crefeld-Bockum
2) Feldpostkarte, Kunstanstalt Willy Brosius, St. Tönnis b. Crefeld

Text: Heiko Hungerige

Weitere Karten zu Joseph Rohde hier.

0157 Haumont

Bildquelle: Heiko Hungerige

Adressat:
Monsieur M. Haumont
Maison Charles-Saby
Sermaize les Bains
Marne

Anmerkungen:
1. Poststempel vom 29.09.1923,
Secteur Postal 23 (Feldpostamt)
Sermaize-les-Bains ist eine Gemeinde in der Region Grand Est im Nordosten Frankreichs. Sie gehört zum Département Marne.
2. Die Karte wurde am 28.09.1923 während der Okkupation der bis dahin unbesetzten Teile des Ruhrgebiets durch Besatzungstruppen Frankreichs sowie Belgiens ab Anfang 1923 bis 1925 geschrieben.

Kartenmotiv:
Hochstr. in Bochum

Literatur:
Hungerige, Hansi (2007). Un Bonjour de Bochum. Unterbringung französischer Truppen in Bochum während der Ruhrbesetzung 1923 – 1925 im Spiegel zeitgenössischer Ansichtspostkarten. Bochumer Zeitpunkte. Beiträge zur Stadtgeschichte, Heimatkunde und Denkmalpflege, Heft 20, S. 3-25.

Text: Heiko Hungerige

0150 Paula Hillebrand

Bildquelle: Cornelius

Empfängeradresse:

24.4.1911
Frl.
Paula Hillebrand
Beckinghausen
Oberaden

Weitere Karten und Informationen: Paula Hillebrand