Mitmachen

Sie haben drei Möglichkeiten das Archiv zu unterstützen:

  1. Eigene Karten mit eigener Übersetzung
  2. Eigene Karten zur Verfügung stellen
  3. Ohne eigene Karten

Bitte legen Sie sich ein Benutzerkonto unter Register an. Dort vergeben Sie sich einen Benutzernamen, der dann für Ihre Mitarbeit verwendet wird.


 

1. Eigene Karten mit eigener Übersetzung

Nutzen Sie die Upload-Funktion oder senden Sie einen Scan der Postkarte mit Vor- und Rückseite (jüngste Poststempel bis 1930) mit der Übersetzung des Kartentextes und der Empfängeradresse an info@genpas.de.

Nennen Sie mir bei der Einsendung, wie die Bildquelle benannt werden soll. Sie können entweder Ihren Name, ein Pseudonym und/oder eine E-Mail bzw. Web- Adresse mit veröffenlichen lassen.

Die Karte sollte mindestens zu  ca. 70 – 75 % übersetzt sein. Kennzeichnen Sie bitte fehlende Passagen wie folgt:

“Lieber Jan, viele ________ zum Geburtstag.”

2. Eigene Karten zur Verfügung stellen

Wenn Sie selber keine Übersetzung machen möchten, trotzdem aber Postkarten für das Archiv zur Verfügung stellen können (jüngste Poststempel bis 1930), nutzen Sie die Upload-Funktion und schreiben in das Feld “Übersetzung”: nicht übersetzt. Wenn Sie mehrere Karten bereitstellen möchten, senden Sie diese bitte an info@genpas.de. Die Karten werden dann für andere zur Übersetzung veröffentlicht.

3. Ohne eigene Karten

Wenn Sie keine Karten zur Verfügung stellen können oder möchten, dann haben Sie die Möglichkeit das Archiv durch Ihre Übersetzungsarbeit zu unterstützen. Unter der Kategorie „Nicht übersetzt“ finden Sie Karten, die nicht oder gering übersetzt sind. Dort können Sie über die Kommentarfunktion mit einem eigenen Benutzerkonto an der Übersetzung arbeiten.

Mit der Einsendung der Bilder und dem Text stimmen Sie automatisch der Veröffentlichung zu. Die Einsendungen werden nach der Prüfung durch genpas veröffentlicht.

Ich freue mich über jede Einsendung und danke Ihnen herzlich für Ihr Engagement.

 

 

Reisespuren der Ahnen